post

Kaffee in Blechdosen

Zufällig entdeckt und mangels 16mm-Filmprojektor bisher noch nie angesehen. So lautet die Kurzbeschreibung zu den beiden Filmschätzen, die nun seit Jahren in den Filmdosen lagern.

Hergestellt wurden die Filme für das FWU (Institut für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht). Es ist das Medieninstitut der 16 Bundesländer und produziert seit 60 Jahren audiovisuelle Medien für die Verwendung als Lehr- und Lernmittel in Bildung, Erziehung und Wissenschaft.

Bestimmt gibt es die Möglichkeit die Filme zu digitalisieren. Aber bisher habe ich mich nicht getraut die Kostbarkeiten aus der Hand zu geben. Vielleicht hast Du Erfahrungen mit dem Digitalisieren und kannst mir dazu einen Tipp geben ?